Druck

XXI. Schönenberger Sommerakademie

– Die Christen des Ostens und ihre Liturgien –

8. bis 11. August 2019
Turm der Hauskapelle des Theresien-Gymnasiums

„Die Ge­schich­te, die Über­lie­fe­run­gen (tradi­tiones) und sehr viele kirch­liche Ein­rich­tun­gen be­zeu­gen vor­treff­lich, wie sehr sich die Ost­kir­chen um die ge­samte Kirche ver­dient gemacht haben (vgl. Leo XIII., Apo­sto­li­sches Schrei­ben Orien­ta­lium digni­tas). Des­wegen be­denkt die heilige Synode dieses kirch­liche und geist­liche Erbe nicht nur mit ge­büh­ren­der Hoch­ach­tung und ge­rech­tem Lob, son­dern be­trach­tet es auch fest als Erbe der ge­sam­ten Kirche Chri­sti.“ (II. Vati­ka­num, Dekret über die katho­li­schen Ost­kirchen „Orien­ta­lium ecc­le­sia­rum“).

Heute ist es um so dring­licher, sich mit den Chri­sten des Ostens zu be­schäf­ti­gen. Sie haben ihre tradi­tio­nel­len Li­tur­gien treu be­wahrt und sind in dieser Hin­sicht für uns im Westen ein leuch­tendes Vor­bild.

Die Som­mer­aka­demie, die in den Räumen des St. There­sien-Gymna­siums zu Schö­nen­berg im ruhig gele­genen und land­schaft­lich reiz­vollen Bröl­tal (bei Bonn) statt­findet, ist vor allem für Stu­den­ten und Jung­aka­demiker ein­ge­rich­tet worden, steht aber allen theo­lo­gisch Interes­sier­ten offen.

Neben den Vor­trä­gen mit an­schlie­ßen­der Dis­kus­sion feiern wir jeden Tag die la­tei­ni­sche hl. Messe als ge­sun­ge­nes Amt. Für Samstag­morgen ist die hl. Messe in der russi­schen Form vor­ge­sehen. An zwei Abenden wird H.H.P. Thomas Bücker zur Er­gän­zung unse­res Rahmen­themas spiri­tuelle Vor­träge zur über­lie­fer­ten hl. Messe des Westens halten. Der Tag wird jeweils mit der ge­sun­ge­nen Komplet, dem Nacht­gebet der Kirche be­endet.